Besonders in der 1. Ferienwoche zeigen sich vermehrt Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Magen-Darmprobleme, grippeähnliche Symptome oder eine generelle Erschöpfung. Der Stress des Alltags hinterlässt seine Spuren, kommt nun noch eine veränderte Lebensweise hinzu, wie vermehrte sportliche Aktivität, anderes Essen, vermehrter Alkoholkonsum, auch mentaler Stress – die ganze Familie hockt jetzt aufeinander – kann das Immunsystem nicht adäquat auf die neue Situation reagieren. Zuhause wurde das Immunsystem durch unser Stresshormon Cortisol in Schach gehalten, im Urlaub aber schaltet der Körper um! Die Belastungen der letzten Zeit können sich jetzt erst richtig auswirken.

Wer immer mit Vollgas durchs Leben fährt, braucht mehr Treibstoff

Wer diese Situation nur zu gut kennt, sollte vorbeugen. Hier gibt es pflanzliche Präparate, die schon rechtzeitig den Stress normalisieren und die Regenerationsphasen unterstützen. Die Passionsblume gehört z. B. dazu. Aber je nachdem kann auch Hafer oder Lavendel helfen. Auch Homöopathie und bestimmte Nahrungsergänzungsmittel spezielle Proteine und Mineralien können schon einen guten Ausgleich schaffen, denn nur durch eine besonders gute Versorgung bildet sich genug von unseren schützenden Hormonen, die auch das Immunsystem zur Erholung braucht.