Heutzutage geben wir unserem Magen viel zu schlucken!

Zu reichliches Essen, ungesundes Essen, zu fettige Mahlzeiten oder Snacks zwischendurch belasten unseren Magen. Aber nicht nur unsere falsche Ernährung schlägt uns auf den Magen, sondern auch unser Stress und tägliche Belastungen können den Magen empfindlich stören. Magenschmerzen, Druckgefühl im Oberbauch, saures Aufstoßen, Sodbrennen, Völlegefühl und das Gefühl, als wenn das Fleisch vom Mittagessen noch Stunden im Magen liegt, beeinträchtigen unser Wohlempfinden.

Der Magen muss erstmal wieder beruhigt werden!

Mit Pflanzen wie Koloquinte, Brechnuss, Süßholz, aber auch mit medizinischer Tonerde und Enzymen aus der Papaya und Hafer kann die Magenschleimhaut sich wieder beruhigen.